Aktuelle Meldungen

Ulm, Oktober 2015

f.u.n.k.e. AVIONICS-Ausrüstung im operationellen Einsatz im EGNOS-System

Die von f.u.n.k.e. AVIONICS im Unterauftrag von Thales Alenia Space France (TAS-F) entwickelte "Integrity Box" ist seit einigen Wochen Bestandteil der operationellen Konfiguration des "European Geostationary Navigation Overlay Service (EGNOS)".

Das Team von f.u.n.k.e. AVIONICS ist seit 15 Jahren an der Entwicklung von EGNOS beteiligt. Die Arbeiten betrafen zunächst die erste Generation des EGNOS-Subsystems "Navigation Land Earth Station (NLES)", durch das die Korrekturinformationen an einen geostationären Satelliten übertragen werden. Eine Testumgebung für die NLES wurde entwickelt und ist bis heute im Einsatz.

Die zweite Generation der NLES, entwickelt von TAS-F, ist nun Teil der operationellen EGNOS-Konstellation. f.u.n.k.e. AVIONICS hat zu dieser Neuentwicklung die sog. "Integrity Box" beigetragen. Diese vergleicht die zum Satelliten gesendeten Daten mit den empfangenen Daten, die vom Satelliten ausgestrahlt wurden und unterbricht bei Abweichungen den Signalpfad zum Sender, so dass sichergestellt wird, dass das abgestrahlte Signal korrekt ist. Die Integrity Box gilt als ein wichtiges sicherheitskritisches Element im EGNOS-System. Sie ist daher mit zahlreichen internen Schutzmaßnahmen ausgestattet und auf höchste Zuverlässigkeit ausgelegt.

Diese Entwicklung fand in den Jahren 2010 bis 2013 statt. Seit 2014 waren mehrere Geräte erfolgreich im Dauerbetrieb für die Erzeugung des EGNOS-Testsignals. Weitere Geräte werden 2016 Teil der operationellen EGNOS-Konstellation werden. Die langfristige Funktion und Verfügbarkeit der Integrity Box wird durch einen bis 2021 laufenden Wartungsvertrag durch f.u.n.k.e. AVIONICS sichergestellt.

Ein weiterer Beitrag zur zweiten Generation der NLES von f.u.n.k.e. AVIONICS bestand in der Entwicklung einer komplexen HF-Testumgebung, durch die der komplette Signalpfad zwischen der NLES und dem Satelliten in Echtzeit nachgebildet wird. Diese "Hardware-in-the-Loop"-Simulation ermöglichte die Qualifizierung der NLES im Labor unter realistischen Bedingungen.

Buchloe/Ulm, April 2015

AERO 2015: Willkommen bei f.u.n.k.e. AVIONICS in Halle B1!

Willkommen auf der AERO 2015 - wie jedes Jahr freuen wir uns auch dieses Jahr auf Ihren Besuch in Halle B1 /Stand 102.

Natürlich ist die im November 2012 verkündete Einführungspflicht für Funkgeräte mit 8,33 kHz-Kanalabstand auch in 2015 das zentrale Messethema. Gerne beraten wir Sie kompetent über Auswirkungen und Realisierungsmöglichkeiten. Als erster europäischer Hersteller mit 8,33 kHz-fähigen Funkgeräten haben wir mittlerweile einige Tausend derartige Funkgeräte im Einsatz und entsprechend fundierte Erfahrungen aus dem Einsatzbereich. Vom kostengünstigen Einstiegsmodell ATR833 LCD (mit besonders sonnenlichttauglichem LCD-Display) über die OLED-Display Version ATR833 OLED bis hin zu unserem ATR833A OLED im 160 mm Flachgehäuse haben wir für jeden Einsatzbereich die optimale Lösung. Und: alle Funkgeräte sind über das separate Bedienteil ATR833RT voll fernsteuerbar! Mit unserer Produktreihe FSG90 (früher DITTEL) bieten wir nun auch ein Funkgerät mit Bodenzulassung für Flughäfen und Flugplatzbetreiber.

Weiter präsentieren wir unsere seit vielen Jahren etablierte Gerätefamilie der Mode S Transponder: der TRT800H LCD als kostengünstiges Einstiegsmodell mit LCD-Display, der TRT800H OLED sowie der TRT800A OLED im 160 mm Flachgehäuse. Über das separate Bedienteil TRT800RT sind auch alle Mode S Transponder voll fernsteuerbar.

Zu guter Letzt: auch unsere Verkehrsanzeigesysteme TM250 sowie das "Basic Flight Instrument" BFI57 erfreuen sich weiterhin großer Beliebtheit! Für unseren TM250 gibt es seit über einem Jahr ein Minor Change Approval der EASA für die meisten gängigen Flugzeugtypen!

Wir freuen uns auf Ihren Besuch und interessante Gespräche - wie immer bieten wir attraktive Messepreise! Folgen Sie uns auch auf Facebook!

Buchloe/Ulm, Januar 2015

Ein glückliches und frohes Jahr 2015!

Wir möchten die Gelegenheit nutzen, uns bei unseren Kunden und Geschäftspartnern für die gute Zusammenarbeit und das Vertrauen in 2014 recht herzlich zu bedanken. Wir wünschen Ihnen alles Gute und viel Erfolg in 2015!

Wir freuen uns auf ein spannendes Jahr 2015! Die Einführungspflicht für 8,33 kHz-Funkgeräte in zahlreichen europäischen Ländern rückt näher (Ende 2017). Neben unseren seit vielen Jahren im Markt etablierten Flugfunkgeräten können wir nun mit dem FSG90 (früher DITTEL) ein Funkgerät mit Bodenzulassung für Flughäfen und Flugplatzbetreiber anbieten.

Wir freuen uns auch, dass die Nachfrage nach kundenspezifischen Anpassungen unserer Produkte steigt. Im Fokus stehen derzeit spezielle Anpassungen unseres Mode S Transponders sowie des TM250: als "Mode S Beacon" für einen französischen Radarhersteller, als "ADS-B Repeater Station" für die Flugsicherung in Australien, als "1090/1030-Empfänger" für Eurocontrol oder als "Low Power ADS-B Transceiver (LPAT)" für die englische Flugsicherungsbehörde NATS.

Weitere Informationen zu unseren Produkten entnehmen Sie bitte wie gewohnt unserer Homepage. Wir freuen uns bereits heute, Sie wie gewohnt auf der AERO  2015 im April in Friedrichshafen persönlich auf unserem Stand in Halle B1 begrüßen zu dürfen!

nach oben