Aktuelle Meldungen

Ulm, Mai 2017

f.u.n.k.e. AVIONICS unterstützt EUROCONTROL bei der Koordination der Einführung der 8,33 kHz "Voice channel spacing (VCS)" Frequenz

Aufgrund der Notwendigkeit einer koordinierten Einführung des 8,33-kHz-Kanalabstands im europäischen Luftraum hat die Europäische Kommission zusammen mit Eurocontrol als nominiertem Netzwerkmanager eine Liste von erforderlichen Aufgaben definiert, die im Rahmen der 8,33-kHz "voice channel spacing (VCS)" Einführung durchgeführt werden müssen. Der Netzwerkmanager EUROCONTROL übernimmt daher eine aktive und zentrale Rolle bei der Koordinierung der Einführung der 8,33-kHz-VCS-Fähigkeit unter FL195 durch das Überwachen und Steuern der Einführung sowohl in der Luft als auch am Boden, durch eine zentrale Koordination gewährter Freistellungen und Abweichungen sowie durch generelle Unterstützung beim Einsatz.

f.u.n.k.e. AVIONICS hat kürzlich einen Auftrag von EUROCONTROL erhalten um

- EUROCONTROL detaillierte Informationen über die Charakteristiken der gegenwärtig im Einsatz befindlichen VHF-Radios besonders im Bereich der Allgemeinen Luftfahrt zu geben (diese Informationen bilden die Grundlage für die Bewertung derzeitiger Freistellungsanträge einzelner Staaten).

- EUROCONTROL detaillierte Informationen über die Charakteristiken neuer auf den Markt kommenden VHF-Geräte zu geben um mögliche technische Einschränkungen bei der Einführung abzuschätzen.

- EUROCONTROL bei der Bewertung derzeitiger ungelöster 8,33-kHz-Interferenzprobleme zu unterstützen.

- den europäischen Netzwerkmanager bei der Validierung und möglichen Verbesserung der Frequenzplanungsregeln zu unterstützen.

Im Rahmen dieses Auftrags testet f.u.n.k.e. AVIONICS daher derzeit eine Reihe von verschiedenen Flugfunkgeräten sowie Bodenfunkanlagen nach speziell durch EUROCONTROL festgelegten Kriterien.

Buchloe/Ulm, April 2017

AERO 2017: Willkommen bei f.u.n.k.e. AVIONICS in Halle B1!

Willkommen auf der AERO 2017 - wie jedes Jahr freuen wir uns auf Ihren Besuch in Halle B1 / Stand 102.

f.u.n.k.e. AVIONICS feiert 25. Geburtstag! 1992 als Filser Electronic GmbH gegründet, wurde unser Unternehmen 2007 von der Funkwerk Dabendorf GmbH übernommen und firmierte danach unter Funkwerk Avionics GmbH. Mit der Übernahme durch die f.u.n.k.e. MITTELSTANDS GmbH im Jahr 2012 änderte sich der Name schließlich in f.u.n.k.e. AVIONICS GmbH.

In 25 Jahren Firmengeschichte entwickelte und produzierte unser Unternehmen leistungsfähige und kostengünstige Produkte für die Allgemeine Luftfahrt. Zu unserem 25-jährigen Jubiläum kommen wir mit einem völlig neu entwickelten Funkgerät auf den Markt - dem ATR833S. Das Funkgerät ist der Nachfolger des erfolgreichen ATR500 und übernimmt dessen geradlinige Bedienung und Anzeige.

Im Inneren steckt modernste Elektronik mit digitaler Signal- und Audioverarbeitung. Bei der Entwicklung wurde viel Wert auf eine robuste Spannungsversorgung gelegt, die das Gerät unempfindlich gegen Störungen aus dem Bordnetz macht. Der Sender hat einen extrem guten Wirkungsgrad und verbraucht damit auch beim Senden wenig Strom. Mit der Vielzal an zur Verfügung stehenden Adaptern bietet sich das ATR833S als einfache Austauschlösung an.

Gerne beraten wir Sie kompetent über Umbau- und Austauschmöglichkeiten und stehen Ihnen jederzeit als zuverlässiger Ansprechpartner zur Verfügung.

f.u.n.k.e. AVIONICS wünscht Ihnen viele schöne und herrliche Flüge in der Flugsaison 2017!

Buchloe, Januar 2017

f.u.n.k.e. AVIONICS präsentiert das Funkgerät der Zukunft!

Rechtzeitig zur Einführungspflicht für Funkgeräte mit 8,33-kHz-Kanalabstand in Europa präsentiert f.u.n.k.e. AVIONICS das derzeit modernste und preisgünstigste 8,33-kHz-fähige luftfahrtzugelassene Funkgerät der Welt:

                                                  das ATR833S.

Das ATR833S ist der Nachfolger des bekannten ATR500 Flugfunkgeräts. Es beherrscht den verringerten Kanalabstand von 8,33 kHz. Das ATR833S ist eine völlige Neuentwicklung mit modernster digitaler Signalverarbeitung. Das Ergebnis ist ein hörbarer Sprung in der Qualität der Sprachübermittlung. Eine Innovation ist das in Zusammenarbeit mit dem verbundenen Unternehmen f.u.n.k.e. PLASTICS GmbH entwickelte extrem leichte Kunststoffgehäuse, welches das Gewicht auf unter 400 Gramm reduziert und das ATR833S zu einem der leichtesten Funkgeräte seiner Klasse macht.

Das ATR833S verfügt wie das bewährte ATR833 über ein sprach-gesteuertes Interkom. Neu ist die automatische Erkennung des Mikrofontyps. Die klare und übersichtliche Bedienung machen das Gerät einfach in der Handhabung, was besonders für Vereine und Haltergemeinschaften wichtig ist. Das helle zweizeilige LCD-Display (ähnlich wie das des bewährten ATR500) bietet mit wenigen Zusatzsymbolen immer alle wesentlichen Informationen auf einen Blick. Darüber hinaus besitzt das Gerät natürlich alle Eigenschaften, die von heutigen Geräten erwartet werden können wie z.B. die Kommunikation mit gängigen Smartphones über ein optionales Bluetooth-Modul. Für das Funkgerät steht eine Vielzahl an Kabeladaptern zur Verfügung, so dass in den meisten Fällen ein einfacher Austausch des Geräts möglich ist.

Mit einem Listenpreis von 1.199 Euro (einschl. 19% MwSt.) ist das ATR833S heute das preisgünstigste luftfahrtzugelassene Funkgerät mit 8,33-kHz-Kanalabstand auf dem Weltmarkt und damit die perfekte Wahl zur Erfüllung der am 01.01.2018 beginnenden Ausrüstungsverpflichtung in Europa!

Wir freuen uns auf ein spannendes Jahr 2017!

nach oben